Das Outlook Add-In nutzt die Exchange-Webdienste (EWS) oder die Outlook REST API, um Daten aus dem Outlook-Postfach der Nutzer/innen abzurufen.

Im Folgenden wird die Verfügbarkeit der EWS und der REST-API für alle unterstützten Exchange Server / Outlook-Client-Kombinationen und deren Auswirkungen auf die Weiterleitung geschildert.

Die REST-API ist die neuere der beiden Schnittstelle und bietet im Gegensatz zu EWS mehr Möglichkeiten. Welche Limitationen sich durch die Nutzung von EWS ergeben, ist weiter unten im Artikel aufgeführt.


Exchange On-Premise

Für alle Exchange On-Premise Server (kein hybrides Deployment) können wir nur EWS unterstützen.


Exchange Online/Hybrid Server Deployments

Für Exchange Online und hybride Deployments von Exchange Servern unterstützen wir folgende Client/Server-Kombinationen für EWS und REST API:

REST: Nur REST API

EWS: Nur EWS

Beide: EWS und REST API


Windows:


macOS:


Andere:

1 Microsoft Office 365 Abonnement

2 verbunden mit Exchange Online (hybrides Deployment)


Unterschiede in der Weiterleitung über EWS und die REST API

E-Mails können im .eml- oder im Split-Modus weitergeleitet werden. Abhängig von der nutzbaren API und dem Weiterleitungs-Modus werden folgende Dateien an die vom Kunden definierte E-Mail-Adresse weitergeleitet:

3 Wenn die E-Mail Anhänge enthält